Ein Sieg gegen die Kadetten!

Eine Woche nach dem Sieg gegen den Zweiten der NLB gewinnt der HS Biel zuhause gegen die viertplatzierte SG GS/ Kadetten Espoirs mit 26:25 und holt sich weitere Punkte im Abstiegskampf.

Nachdem der HS Biel eine Woche zuvor eher überraschend aber verdient gegen die Lakers Stäfa mit 39:30 gewonnen hatte, standen die Bieler Handballer am Samstag wieder im Einsatz. Mit der SG GS/ Kadetten Espoirs, welche momentan auf dem vierten Platz der NLB positioniert ist, stand kein einfacher Gegner in der Gymhalle. Zudem musste Biels Trainer Christoph Kauer neben dem verletzten Clemens Schlegel auch noch auf Vinzenz Schläfli und Sascha Rüeger verzichten, da beide abwesend waren.

Die Seeländer fanden jedoch sehr gut ins Spiel und konnten gleich von Beginn weg überzeugen. Besonders in der Deckung liess der HS Biel in der Startviertelstunde nicht viel zu und musste nur ein einziges Tor hinnehmen. Da man im Gegensatz zu den Schaffhausener seine Chancen nutzte, stand es nach 15 gespielten Minuten 9:1 zu Gunsten der Bieler.

In der Folge schienen die Bieler nicht mehr so konsequent und liessen im Angriff zu viele Chancen liegen. Da der Gast aus der Ostschweiz langsam aber sicher auch ins Spiel fand, wurde die FĂĽhrung der Bieler immer kleiner. Nach 30 Minuten trennten sich die beiden Teams mit einem 14:11 zu Gunsten der Bieler.

Nach dem Seitenwechsel konnte der HS Biel im Angriff wieder an die gute Startphase anknüpfen und nutzte seine Chancen. Da der Gast ebenfalls überzeugen konnte, blieb es auch nach 45 Minuten weiterhin bei der 3-Tore-Führung des Heimteams. In der Schlussviertelstunde musste der Gast noch einmal alles in die Waagschale werfen und begann mit einer offensiven Deckung mehr zu riskieren. Die Bieler gingen daraufhin fahrlässiger mit ihren Chancen um und liessen die Gäste in der 57. Spielminute zum ersten Mal in dieser Partie zum 25:25 ausgleichen. Obwohl der HS Biel in den verbleibenden Minuten nur noch ein Tor schoss, gewinnen die Bieler zum Schluss mit 26:25 und holen sich wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der nächste Ernstkampf für die NLB-Equipe findet am Mittwoch, 27. Februar auswärts in Solothurn statt. Das nächste Heimspiel trägt der HS Biel am 2. März gegen den TV Möhlin aus. lr

HS Biel – SG GS// Kadetten Espoirs 26:25 (14:11)

Gymhalle – 85 Zuschauer – SR Anthamatten/ Wapp – Delegierter Brullé Bernard

Strafen: 3 Mal 2 Minuten gegen Biel, 3 Mal 2 Minuten gegen Stäfa.

Biel: Baillif, Heyder; Bamert (6), BĂ©guelin (1), Hirsbrunner (1), Kerkapoly (1), Meier (6), Melcher, Nadj, Ottiger, Ratajczak (1), Trummer (7/1), Von der Weid (3).

Bemerkungen: Biel ohne Rüeger Sascha, Schläfli (beide abwesend) und Schlegel (verletzt).