HS Biel mit einem Punkt gegen den Leader

Am Samstagabend traf der HS Biel auswärts auf die SG West Yverdon Crissier. Trotz Rückstand in der Pause holen sich die Bieler Handballer dank einer starken Schlussphase einen Punkt.

Vergangene Woche liess der HS Biel in letzter Sekunde einen Punkt liegen und musste sich gegen die SG Nyon mit einem Unentschieden begnĂĽgen. Aus diesem Grund wollte man am Samstagabend gegen die noch ungeschlagene SG West Yverdon Crissier unbedingt punkten.

Die Bieler Handballer starteten gut in die Partie, liessen in den ersten fĂĽnf Minuten nicht allzu viel zu und lagen schnell mit 4:2 in FĂĽhrung. In der Folge fanden jedoch auch die Westschweizer ins Spiel, sodass es nach rund 17 Minuten 10:10 stand. In den verbleibenden Minuten der ersten Halbzeit, nahmen die Fehler im Angriffsspiel der Bieler zu. Dies hatte zur Folge, dass sich die SG West Yverdon Crissier bis zur Pause Schritt fĂĽr Schritt einen Vorsprung erarbeiten konnte. Nach 30 Spielminuten verschwanden die beiden Teams mit einem 21:16 zu Gunsten des Heimteams in die Kabine verschwanden.

Auch nach dem Seitenwechsel war das Angriffsspiel der Bieler von Fehlern geprägt. Die Spielgemeinschaft aus der Westschweiz profitierte davon und kam immer wieder zu einfachen Toren. Bis zur 45. Spielminute wuchs der Rückstand auf die noch ungeschlagene SG West Yverdon Crissier auf sieben Tore an.

In der Schlussviertelstunde änderte sich das Spielgeschehen aber komplett. Die Bieler Handballer verteidigten auf einmal mit mehr Überzeugung, was zu weniger Torerfolgen auf der Seite des Heimteams führte. Gleichzeitig konnte der HS Biel auf in der Offensive seine herausgespielten Chancen immer wieder in einen Torerfolg verwandeln. So kam es, dass das Team von Arne Lorenzen das zwischenzeitliche 30:23 aufholte und in der 57. Spielminute zum 34:34 ausglich. Obwohl die Bieler in den verbleibenden Minuten sogar noch die Möglichkeit zum Führungstreffer hatten, blieb es zum Schluss beim Unentschieden. Der HS Biel holt sich somit mit diesem 36:36 einen verdienten Punkt bei der noch ungeschlagenen SG Yverdon Crissier.

Das nächste Spiel findet fĂĽr den HS Biel nach einem spielfreien Wochenende am 22. Oktober in Thun statt. lr

SG West Yverdon Crissier – HS Biel 36:36 (21:16)
Yverdon Léon Michaud – 156 Zuschauer – SR Fallegger / Leu
Strafen: 3 Mal 2 Minuten gegen Biel, 3 Mal 2 Minuten gegen West.

Biel: Grande; Béguelin (2), Henry, Jenk, Phy, Piatek (2), Rüeger (9), Schläfli (5/1), Trummer (6), Von der Weid (10/1), Vulic (2).
Bemerkung: Biel ohne Freese, Rhiner, Kirsch und Tobler-Laroque (alle abwesend).

West: Evard, Trösch; Bardet, Burry (4), Cordoba (1), Feletar, Guignet (7), Hirsbrunner (6/1), Jutzeler (2), Landert (2), Lerjen (4/2), Sonzogni (8), Worrod, Zahaf (2).

Beitrag veröffentlicht in News