HS Biel verliert in Schaffhausen

Trotz überzeugendem Start in die Partie auswärts gegen die Kadetten Espoirs kassieren die Bieler Handballer schlussendlich zu viele Tore und verlieren mit 31:35.

Bevor der HS Biel in den kommenden zwei Wochen aufgrund der Nationalmannschaftspause zwei spielfreie Wochenenden geniessen kann, stand am Samstag das Auswärtsspiel bei den Kadetten Espoirs auf dem Programm. Nachdem die Bieler Handballer zuletzt drei Mal als Verlierer vom Platz mussten, wollten sie in Schaffhausen wieder einmal einen Vollerfolg landen und die zwei Punkte ins Seeland mitnehmen.

Die Mannschaft von Benjamin Steiger startete auch sogleich überzeugend in die Partie und verwertete im Vergleich zu vergangenen Meisterschaftsspielen in der Startphase seine Chancen. Nach Rund zehn Minuten erzielte Yann Von der Weid den Treffer zum 4:7 zu Gunsten der Bieler. In der Folge geriet der Bieler Angriff jedoch ins Stocken. Das Heimteam wusste dies gekonnt auszunutzen und glich bereits sechs Minuten später mit dem 8:8 wieder aus. Die Kadetten Espoirs blieben schliesslich auch bis zur Halbzeit das bessere Team auf dem Platz und gingen mit einer verdienten 16:13 Führung in die Kabine.

Das Geschehen nach dem Seitenwechsel glich dem aus der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit. Die Nord-Ost-Schweizer überzeugten dabei vor allem weiterhin mit ihrer effizienten Offensive. Besonders mit dem jungen Nationalspieler Mehdi Ben Romdhane schien die Bieler Abwehr seine Mühe zu haben. Immer wieder tauchte er alleine vor dem Bieler Tor auf oder machte den entscheidenden Pass, der schliesslich zu einem Tor führte. Der HS Biel liess sich jedoch bis zum Schluss nicht entmutigen und kämpfte sich auch nach einem 28:20 Rückstand wieder ins Spiel.

Die grosse Wende, die nach drei Niederlagen wieder einmal zu einem Sieg geführt hätte, blieb jedoch bis zum Ende des Spiels aus. Die Schaffhausener gewinnen zum Schluss verdient mit 35:31 und holen sich die beiden Punkte. Das nächste Meisterschaftsspiel für den HS Biel steht nach zwei freien Wochenenden am 14. November auf dem Programm. Sie werden dabei zuhause auf den HSC Kreuzlingen treffen. lr

Kadetten Espoirs – HS Biel 35:31 (16 :13)

BBC Arena – 50 Zuschauer – SR Jergen / Zaugg – Delegierte Brullé.

Strafen: 5 Mal 2 Minuten und 1 Mal rot gegen Biel, 2 Mal 2 Minuten gegen Schaffhausen.

Biel: Baillif, Spuler (1); Bamert, Béguelin (3), Linder (5), Mächler (1), Melcher, Ottiger, Piatek (3), Rossier (1), Schläfli (7), Steiger, Trummer (6/1), von der Weid (4).

Bemerkung: Biel ohne RĂĽeger (verletzt)

Winterthur: Schaffhauser, Kovacs; Ben Romdhane Mehdi (7), Ben Romdhane Sadok, Cvijetic, Hirt, Ilic (1), Langenick (1), Lanz (5), Markovic (4/3), Mirdita (2), Ramics, Schopper (4), Teubert (4), Waldvogel (2), Zehnder (5).