Junge aber erfolgreiche U15

Die Zielsetzung fĂŒr das U15 Team wurde anfangs Saison unter den Spielern und Trainer gemeinsam definiert. Dabei kam heraus, dass man mit dem noch relativ jungen Team den Aufstieg in die Inter-Gruppe anstreben möchte. Ein Ziel, dass fĂŒr alle als realistisch eingestuft wurde. Gleich nach dem ersten Spiel gegen den BSV Bern stellte sich heraus, dass dieses Ziel effektiv machbar schien, denn man gewann sehr hoch. Die nĂ€chsten Spiele zeigten aber auf, dass es kein SelbstlĂ€ufer werden wĂŒrde. Im Hinspiel gegen Steffisburg musste die Mannschaft dann ihre erste Niederlage hinnehmen. Leider kam auch noch eine unnötige Niederlage gegen den BSV Bern im RĂŒckspiel dazu. Da aber auch Steffisburg und LĂ€nggasse Punkte liegen liessen, war da Sache an der Tabellenspitze sehr eng. Das RĂŒckspiel gegen den TabellenfĂŒhrer aus Steffisburg konnte gewonnen werden und plötzlich strahlte man wieder als TabellenfĂŒhrer. Daher wurden im letzten Spiel gegen Wacker Thun einige StammkrĂ€fte geschont, da sie bei den U17 zum Einsatz kamen. Der 2. Tabellenplatz und die damit verbundene Qualifikation fĂŒr die Aufstiegsspiele waren dem Team sicher.

In den Aufstiegsspielen gegen Basel/Birsfelden resultierte ein Unentschieden und gegen Emmen eine doch deutliche Niederlage. Die jungen Spieler haben alles gegeben, konnten aber ihre AbschlĂŒsse oft nicht im Tor unterbringen. Somit wird die Mannschaft ab dem 12.1.2020 in der Promotion S1a regional spielen. Diese Gruppe verspricht spannende Spiele und die Spieler werden auf jeden Fall stark gefordert sein. Die jungen Spieler werden viel Verantwortung ĂŒbernehmen mĂŒssen, was ihnen fĂŒr die nĂ€chste Saison zu Gute kommen wird.

Geschrieben von Beni Rieder (Trainer U15)