Matchbericht: HBC Nyon vs. HS Biel II

Am Sonntag, dem 6. November war der Kampf der Titanen angesagt. Zwei ungeschlagene Mannschaften trafen aufeinander: HBC Nyon, der Absteiger aus der 1. Liga und wir, die 2. Mannschaft des HS Biels. Dementsprechend war auch die Halle in Nyon, Le Rocher wie sie ihn nennen, gut besucht.

Nach Spielbeginn erwartet uns eine grundsolide Offensive der Waadtl├Ąnder und eine undurchdringbare Verteidigung. Keiner unserer Spielz├╝ge wollte so richtig funktionieren, Kreisp├Ąsse kamen nicht an und bei jedem Wurf waren sie noch irgendwie an uns dran. Sehr schnell ergab sich ein klares Bild. Obwohl es in der Verteidigung von weitem nicht unser schlechtestes Spiel war bekamen wir Tor um Tor. Unser gr├Âsstes Problem war unser Angriff, so erzielten wir in den ersten 20 Minuten nur 1 Tor (11:1). Auch gab es zum Teil bizarre Entscheidungen der Schiedsrichter, fairerweise aber auf beiden Seiten. In einem Angriff verlor Simu Meier am Kreis sogar sein Trikot, weil die Romands zu stark daran zupften, was von den Unparteiischen aber ├╝bersehen wurde.

Bis zur Halbzeit fanden wir noch einzelne L├╝cken und gingen mit einem miserablen Resultat von 15:4 in die Pause.

Anfangs zweiter Halbzeit hatte man das Gef├╝hl, unsere Mannschaft war nicht die Gleiche. Wir konnten mithalten. Langsam hatten wir die gegnerische Verteidigung im Griff und auch vorne gelang uns der eine oder andere Spielzug. Weiter kam hinzu, dass Christian Benkert eine Parade nach der anderen machte und so f├╝hrten wir nach 15 Minuten die zweite Halbzeit mit 5:7 an, im Total waren wir aber immer noch 20:11 hinten. Wir merkten richtig wie Nyon nerv├Âs wurde. Leider konnten sie sich wieder fangen und wir nicht darauf aufbauen. Wir verfielen wieder ins gleiche Spiel wie in der ersten Halbzeit.

Nach 60 Minuten ergab sich also ein klares Bild mit 28:12 und wir durften mit unserer zerschmetternden ersten Niederlage in der Meisterschaft den langen Heimweg ins Seeland antreten.