Matchbericht: SG Seeland U19 vs. SG Club72 / BSV

Am Samstag stand der erste Ernstkampf der Saison vor der Türe. Im heimischen Grien empfingen wir die SG Club72 / BSV.

Der Start war, positiv formuliert, relativ harzig (ist ja logisch, wenn wir mit Harz spielen), und ehe wir uns versahen, lagen wir mit 0:4 in Rückstand. Technische Fehler, ungenaue Abschlüsse und Unkonzentriertheiten ermöglichten dem Gast aus der Hauptstadt die schnelle Führung. Bis zur Pause konnte der Fehlstart aber korrigiert werden, mit einer Ein-Tore-Führung wurden die Seiten gewechselt.

Die ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit liessen ganz kurz das Potenzial des Teams aufblitzen. Dem Gegner wurde nicht ein Treffer zugestanden, die Führung konnte auf ein komfortables 18:10 ausgebaut werden. Dann fing bei uns das muntere Wechseln an, logisch, dass in dieser Phase des Spiels ein wenig der Fluss verloren ging. Die Führung pendelte sich aber bei 8 bis 10 Toren ein. Am Schluss stand, mit Ausnahme der Anfangsphase, ein nie gefährdeter Einzug ins Halbfinale des Regio-Cups’s fest.

Nächsten Samstag wartet dann ein anderes Kaliber auf die SG. Wir erwarten die U19 der SG Lakeside aus Thun in der heimischen Halle. Spielbeginn ist 15:00. See you there.

Für die SG Seeland spielten:

Jason Marti (1-20;7 Paraden); Nando Ammeter (21 – 40; 5 Paraden); Fabian Stähli (41 – 60; 1 Parade)

Joel Franz (4), Dave Hofer (7), Nicola Weidmann (9/1), Jonas Gerber (4), Nico Schore (1), Nils Affolter (5/2), Andri Schwab, Manuel Blatter, Tim Meier