Matchvorschau: HSC Kreuzlingen – HS Biel

Nachdem unsere erste Mannschaft vergangenen Samstag auswĂ€rts zum TSV Fortitudo Gossau reiste, folgt dieses Wochenende die nĂ€chste, schwierige AuswĂ€rtsfahrt zum HSC Kreuzlingen. Der letztjĂ€hrige Aufsteiger aus der 1. Liga konnte in seinen bisherigen Meisterschaftspartien ĂŒberzeugen und ging gleich drei Mal als Sieger vom Platz. Gegen die Lakers StĂ€fa erkĂ€mpften sich die Kreuzlinger ein 31:29, gegen Fortitudo Gossau ein 32:25 und gegen den Mitaufsteiger ChĂȘnois GenĂšve gleich ein 40:20. Einzig gegen die SG Yellow/ Pfadi Espoirs musste man sich in der letzten Meisterschaftsrunde mit 27:31 geschlagen geben. Der HSC Kreuzlingen konnte in den vergangenen Spielen zeigen, dass man offensiv, wie auch defensiv etwas auf dem Kasten hat. Mit 130 Toren aus vier Meisterschaftsspielen liegt der Aufsteiger aus dem 2. Platz in dieser Statistik. Mit den rund 26 Toren, die man durchschnittlich pro Spiel hinnehmen musste, liegt man gar auf Platz eins.
Dies wird also definitiv keine leichte Aufgabe, die morgen auf das Team von Christoph Kauer wartet. Dennoch muss die Partie erst gespielt werden, bevor die Punkte verteilt werden. Unsere erste Mannschaft hat diese Saison schon gegen Möhlin oder Stans gezeigt, dass man auch gegen starke Teams mithalten kann und dass es Möglich ist, ihnen den einen oder anderen Punkt abzuknöpfen. Damit morgen gegen den HSC Kreuzlingen jedoch Punkte drin liegen, muss die Abschlussquote im Vergleich zu den anderen Meisterschaftsspielen deutlich nach oben gehen. Gleichzeitig darf man in der Deckung nicht mehr so viele individuelle Fehler machen, durch die der Gegner zu einfachen Toren kommt.
Wir freuen uns auf die Partie und wĂŒnschen unserer ersten Mannschaft viel Erfolg in der Ferne!