NLB- UND SPL2-TEAMS DÜRFEN AB MONTAG WIEDER TRAINIEREN

GemĂ€ss dem Bundesrats-Entscheid vom vergangenen Mittwoch dĂŒrfen Mannschaften, die einer Liga mit semiprofessionellem Spielbetrieb angehören, ab 1. MĂ€rz wieder trainieren und WettkĂ€mpfe bestreiten. Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) hat in Absprache mit Swiss Olympic die NLB (MĂ€nner) und die SPL2 (Frauen) als Ligen mit semiprofessionellem Spielbetrieb eingestuft.

Die Nationalliga B und die SPAR Premium League 2 erfĂŒllen sĂ€mtliche Voraussetzungen fĂŒr die entsprechende Einstufung. Die Mannschaften der zweithöchsten Ligen bei den Frauen und MĂ€nnern dĂŒrfen darum ab Montag den Trainingsbetrieb unter Einhaltung eines Schutzkonzepts wieder ohne EinschrĂ€nkungen aufnehmen und auch wieder WettkĂ€mpfe (ohne Publikum) bestreiten. Es ist geplant, die unterbrochene Meisterschaft in der NLB und in der SPL2 nach Ostern fortzusetzen.