Sieg in Bern fĂĽr die 1. Liga

Drei Tage nach dem Unentschieden in der Gymhalle holt sich der HS Biel auswärts erneut Punkte. Die Bieler Handballer gewinnen bei der zweiten Mannschaft des BSV Bern mit 35:32.

Die Bieler Handballer erkämpften sich am Mittwoch im Heimspiel gegen den Leader TV Steffisburg einen Punkt. Am Samstag stand mit dem Auswärtsspiel gegen den momentan viertplatzierten BSV Bern 2 aber schon das nächste wichtige Spiel auf dem Programm. Da die Berner in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte holten, reiste die Truppe von Arne Lorenzen mit viel Respekt für den Gegner nach Bern.

Das Spiel zwischen dem Dritt- und dem Viertplatzierten begann sehr ausgeglichen. Beide Teams zeigten, dass sie vor allem in der Offensive ihre Stärken haben und verwerteten immer wieder ihre gut herausgespielten Chancen. Da bei beiden Teams aber auch immer wieder Chancen liegen blieben, dauerte es bis zur 20. Spielminute, ehe es der BSV Bern schaffe, zwei Tore zwischen sich und den HS Biel zu bringen. Der HS Biel liess sich aber in der Folge nicht abschĂĽtteln und kam bis zur Pause wieder auf ein Tor an den Gastgeber heran. Die beiden Mannschaften verschwanden schliesslich mit einem 16:15 in die Kabine. 

Das Gezeigte nach dem Seitenwechsel glich zu Beginn dem aus der ersten Hälfte. Der HS Biel, wie auch der BSV Bern spielten auf Augenhöhe und konnten so dem Gegner nicht davonziehen. Nach 43 Spielminuten lag aus diesem Grund der HS Biel immer noch mit nur einem Tor im Hintertreffen. In der Folge erhöhten die Bieler Handballer den Druck auf den Gegner. Bern leistete sich so Fehler im Angriff, welche der HS Biel gnadenlos ausnutzen konnte. Innert zwei Minuten wurde aus dem 25:24 ein 25:28 zu Gunsten der Gäste. Obwohl der BSV in der Schlussviertelstunde noch einmal alles versuchte, um noch an die Bieler ranzukommen, blieb die erspielte FĂĽhrung der Bieler bis in die Schlussminuten bestehen. Zum Schluss gewinnt der HS Biel auch das zweite Aufeinandertreffen mit der zweiten Mannschaft des BSV Bern und holt sich die beiden wichtigen Punkte in der Ferne. 

Dank dem 35:32 liegen nun vier Punkte zwischen dem HS Biel und den viertplatzierten Bernern. Da die SG West Yverdon Crissier ihr Spiel auch gewinnt, bleibt der HS Biel weiterhin ein Punkt hinter dem Zweitplatzierten. lr

BSV Bern 2 – HS Biel 32:35 (16:15)
Mobiliar Arena – 50 Zuschauer – SR Christinet / Makhlouf

Strafen: 4 Mal 2 Minuten gegen Biel, 5 Mal 2 Minuten gegen Bern.

Biel: Freese, Grande; BĂ©guelin (2), Henry, Phy (1), Piatek (4), RĂĽeger (5), Schläfli (6/2), Schnyder (4), Trummer, Von der Weid (10), Vulic (3).

Bemerkung: Biel ohne Kirsch (verletzt), Jenk und Tobler-Laroque (beide abwesend).

Bern: Baillif, Häberli; Althaus, Bamert (2), Dubach (5/1), Gourlaouen (1), Opladen (1), Ottrubay (11), Räz (2), Stämpfli (5), Trachsel (3), Urwyler, Weinekötter (2), Zumstein.

Beitrag veröffentlicht in News