HS Biel ist vor letztem Spiel Gruppensieger

Der HS Biel gewinnt gegen die US Yverdon mit 36:19 und holt sich vorzeitig den Gruppensieg.

Nachdem die Bieler Handballer vor einer Woche mit dem Tabellenletzten West HBC ihre Mühe hatten, spielten sie am Samstag gegen die US Yverdon. Der HS Biel spielte in dieser Saison bisher drei Mal gegen die Westschweizer und konnte jedes dieser Spiele für sich entscheiden. Auch wenn das erste Tor der Partie erst in der 5. Minute fiel, konnte der HS Biel das Spiel von Beginn weg dominieren. Die Bieler, welche mit einem Sieg gegen Yverdon schon vorzeitig den Gruppensieg holen konnten, fanden in der Folge den Weg aufs Tor und führten nach 17 Minuten schon mit 9:3. Bis zur Pause bestimmten weiterhin die Seeländer das Spiel und führten zur Halbzeit mit 14:7. Auch wenn der Cheftrainer Christoph Kauer nach dem Seitenwechsel sechs neue Spieler aufs Feld schickte, überzeugten die Bieler weiterhin. Im Angriff schoss man weiter Tore und auch in der Deckung liess man den Gegner nicht allzu oft aufs Tor schiessen. Da die grosse Aufholjagd der Westschweizer ausblieb, gewinnt der HS Biel das Spiel mit 36:19 und holt sich schon eine Runde vor Schluss den Gruppensieg. Somit werden die Bieler ihr Heimspiel der Aufstiegsspiele am 20. Mai um 17:00 Uhr in der Gymhalle austragen. Das Auswärtsspiel findet am Wochenende vom 13/14. Mai statt. Gegner wird entweder der TV Uster oder Handball Wohlen sein. lr

HS Biel – US Yverdon 36:19 (14:7)

Gymhalle – 60 Zuschauer – SR Brianza/Mönig.

Strafen: 2 Mal 2 Minuten gegen Biel, 3 Mal 2 Minuten gegen Yverdon.

Biel: Baillif, Heyder; Baillif Sebastian (5/4), BĂ©guelin (2), Dunkl (5), Etter (3), Heiniger (2), Karl (1), Meier (3), Ottiger (3), RĂĽeger Mario (3), RĂĽeger Sascha (2), Steiger (5) , Trummer (2).

Bemerkungen: Biel ohne Schütz, Von der Weid (beide abwesend), Rossier und Schläfli (beide verletzt)