HS Biel scheidet aus dem Cup aus

Der HS Biel traf am Donnerstag im Cup auf die SG HV Olten aus der 1. Liga. Trotz Aufholjagd in der zweiten Halbzeit scheiden die Bieler Handballer gegen den Unterklassigen mit einer 30:32 Niederlage aus.

Die Bieler Handballer starteten nicht überzeugend in die Saison und konnten in keinem der fünf Meisterschaftsspielen als Sieger vom Platz gehen. Am Donnerstagabend traf die NLB-Equipe im Rahmen des Schweizer Cup auswärts auf die SG HV Olten aus der 1. Liga.

Die Seeländer erwischten keinen guten Start in die Partie. Dies zeigte sich vor allem daran, dass die SG HV Olten im Angriffsspiel keine grosse Mühe hatte und zu zahlreichen Chancen und Toren kam. Der HS Biel auf der anderen Seite konnte aus seinen Chancen oftmals nichts Zählbares herausholen. Gegen Ende der ersten Hälfte glich sich das Spielgeschehen jedoch ein wenig aus und auch die Bieler verwerteten ihre Chancen. So kam es, dass die beiden Mannschaften sich nach 30 Minuten mit einem 14:11 zu Gunsten der Oltener trennten.

Die SG HV Olten kam eindeutig stärker aus der Kabine und konnte innert fünf Minuten auf 19:12 davonziehen. Aber auch nach diesem Rückstand liess sich das Team von Benjamin Steiger nicht herunterkriegen. Schritt für Schritt kämpfte sich der HS Biel zurück und konnte in der 50. Spielminute auf 24:23 verkürzen. 

In den letzten zehn Minuten des Spiels versuchte man noch einmal alles, um noch am Gegner vorbeizuziehen. Da aber auf jeden Treffer der Bieler auch ein Treffer der Oltener folgte, gewinnt zum Schluss das Unterklassige Olten verdient mit 32:30. Der HS Biel scheidet somit nach dem schwachen Start in die Meisterschaft aus dem Schweizer Cup aus. lr

SG HV Olten – HS Biel 32:30 (14:11)

Stadthalle Olten – 82 Zuschauer – SR Baumann /Nasseri-Rad

Strafen: 7 Mal 2 Minuten gegen Biel, 4 Mal 2 Minuten gegen Birsfelden.

Biel: Evard, Spuler; Béguelin (1), Kunz, Linder (1), Mächler (2), Melcher, Ottiger (1), Piatek (8), Rüeger (6/1), Schläfli (3), Steffen, Trummer (5/3), Vulic (3).

Bemerkung: Biel ohne Baillif (privat), Fuhrer (überzählig) und von der Weid (verletzt).

Olten: Büttiker, Pantelic; Aufdenblatten (6/2), Baumann Ilan, Baumann Tano (1), Born (2), Christ (2), Dubi (6), Gnehm (2), Graber (1), Peter (5/1), Schenker (3), Strebel, Von der Mühll (4).