Matchvorschau: Fortitudo Gossau – HS Biel

Nachdem die erste Mannschaft vergangene Woche ein spielfreies Wochenende geniessen konnte, geht es am Samstag mit einem harten Brocken weiter in der Meisterschaft. Die Equipe von Trainer Christoph Kauer reist am Samstag zum letztj√§hrigen NLA-Absteiger Fortitudo Gossau. Die St. Galler konnten in ihren beiden Startspielen noch nicht wirklich √ľberzeugen und mussten zwei Mal als Verlierer vom Platz. Zum Start in die Saison mussten sie sich gegen den Aufsteiger HSC Kreuzlingen klar mit 25:32 (10:16) geschlagen geben. Vergangenes Wochenende folgte dann ausw√§rts die zweite Niederlage gegen die SG Yellow/ Pfadi Espoirs (31:28 (17:13). Das Team von Oliver Roth steht also langsam unter Druck und wird diesen Samstag sicher keine Geschenke verteilen.
Damit Punkte gegen Fortitudo Gossau m√∂glich sind, muss das Team rund um Captain Lukas Trummer die Fehleranzahl im Angriff tief halten. Kommt es wie in den beiden letzten Spielen zu vielen Fehlabschl√ľssen und technischen Fehlern, wird es nicht einfach gegen Forti bestehen zu k√∂nnen. Trotz den beiden Niederlagen haben die Gossauer bewiesen, dass sie in der Umschaltung von der Verteidigung in den Angriff einen guten Job machen und einen Gegner √ľberrennen k√∂nnen. Gelingt es jedoch, gegen die eher offensive Verteidigung der St. Galler zu bestehen und seine Chancen zu nutzen, liegen auch am Samstag gegen den Absteiger aus der NLA definitiv Punkte im Bereich des M√∂glichen sein.