Unentschieden im Topspiel

Der HS Biel-Bienne √ľberzeugte im Spitzenspiel mit einer soliden Deckungsarbeit in der ersten Halbzeit und sicherte sich einen Punkt gegen einen starken Gegner.

Am Sonntag, 26.11.23 fanden in der Halle Gymnasium Biel eine Vielzahl an Handballspielen statt. Viermal standen die Juniorenteams der SG Seeland im Einsatz. Als krönender Abschluss des Tages gastierte die SG WEST Crissier, aktuell Zweiter der Tabelle, in der Gymerhalle. Es durfte demnach ein hart umkämpftes Spiel erwartet werden.

Starke Verteidigung

Gleich mit dem ersten Angriff konnten die Bieler das Score er√∂ffnen. Aber auch die Spieler der SG¬†WEST Crissier wussten¬†ihre¬†Chancen in Tore¬†umzum√ľnzen,¬†so¬†dass¬†sich¬†keines¬†der¬†beiden¬†Teams¬†mit¬†mehr¬†als¬†2¬†Toren¬†absetzen konnte.¬†¬†Beide Verteidigungslinien¬†agierten¬†effizient und die¬†Mannschaften mussten¬†sich¬†die Torchancen hart¬†erarbeiten.¬†Auf¬†Bieler¬†Seite¬†f√ľhrte Sascha R√ľeger Regie¬†und brachte selber einige¬†Schlenzw√ľrfe im¬†gegnerischen¬†Tor¬†unter. Leider musste¬†man¬†mit dem¬†Pausenpfiff¬†noch¬†einen¬†7- Meter¬†¬†hinnehmen,¬† welcher¬†¬†vom¬†treffsichersten¬†Spieler¬†des¬†Ausw√§rtsteams,¬†Johan¬†Sonzogni, souver√§n¬†verwertet¬†wurde.¬†Die¬†beiden¬†Mannschaften verabschiedeten¬†¬†¬†sich mit¬†einem Score von 14:13¬†zugunsten¬†des¬†Heimteams¬†in¬†die¬†Kabinen.

Mehr Tore in Durchgang 2

Nachdem¬†die¬†erste¬†Halbzeit¬†durch¬†starke¬†Deckungsarbeit¬†auf¬†beiden¬†Seiten¬†gepr√§gt war,¬†fanden¬†in¬†der¬†zweiten H√§lfte immer mehr B√§lle ihren Weg ins Tor. Die¬†jeweils verteidigende¬†Mannschaft liess des¬†√Ėfteren einfache¬†Torabschl√ľsse zu, was unweigerlich zu einer¬†h√∂heren Chancenauswertung f√ľhrte.¬†Arne Lorenzen forderte in dieser Spielphase seinen Stammkr√§ften alles ab.¬†Einzig im rechten R√ľckraum¬†gab es¬†hin¬†und wieder¬†einen¬†Spielerwechsel.¬†In¬†der¬†Mitte¬†der¬†zweiten¬†Halbzeitstellte¬†die SG WEST Crissier ihr Deckungssystem um und agierte¬†fortan¬†in¬†der¬†Spitze deutlich offensiver. Die Bieler stellten sich auf¬†diesen Wechsel jedoch sehr¬†rasch¬†ein¬†und¬†konnten¬†den¬†Gegner¬†mit¬†einem¬†oder¬†zwei¬†Toren auf Distanz halten. Gegen¬†Ende¬†des¬†Spiels zeigten die 7-Meter-¬†Sch√ľtzen¬†auf¬†beiden¬†Seiten¬†Nerven¬†und¬†pl√∂tzlich¬†lagen die¬†G√§ste¬†mit¬†einem¬†Tor¬†in Front. Worauf aber die Bieler die richtige Antwort bereithielten¬†und¬†ihrerseits mit einem Tor vorlegen¬†konnten. Diesen Vorsprung¬†vermochte man jedoch nicht √ľber die Runden zu bringen, da¬†30¬†Sekunden¬†vor¬†Schluss¬†der Ausgleich fiel und im¬†darauffolgenden¬†Angriff den¬†Bielern kein Tor mehr¬†gelingen¬†wollte.¬†Somit¬†ging¬†ein¬†√§usserst¬†spannendes¬†und¬†unterhaltsames Spiel mit¬†einem¬†Remis¬†zu¬†Ende.¬†brn

HS Biel-Bienne : SG WEST Crissier 32:32 (14:13)

Biel Gym Seeland 100 Zuschauer ‚Äď SR Brianza / L√§mmler

Strafen: 4×2 Minuten gegen Biel und 3×2 Minuten gegen Crissier, Rote Karte gegen Sascha R√ľeger

Biel: Freese, Riesen; Henry , Jenk (1), Linder, Melcher, Phy, Piatek (3), R√ľeger (7),

Schl√§fli (4), Schnyder, Trummer (6/1), Von der Weid (8/2), Vulic (3).

Crissier: Evard, Tr√∂sch; Bouilloux (3), Burry (3),

Gingins, Guignet (5),

Hirsbrunner (3), Jutzeler (3), Lerjen (4), Scalabrini, Sega, Sonzogni (8), Veiga (1),Weiler (2)